Erfahrungsberichte

Im September 2018 begann ich eine Reihe von Testsitzungen mit 19 Freiwilligen. Es wurden bereits ausreichende Fortschritte erzielt, so daß ich zuversichtlich bin, diese Sitzungen Allen anbieten zu können.

Seit den 18. Oktober 2018 mache ich Sitzungen mit normale, d.h. kein Testpersonen, Menschen. Die Geschichten die daraus kommen sind oft verblüffend und mal auch Wunderbar. Bei zwei Menschen mußte ich als Teil der Sitzung eindringene Fremdenergien entfernen. In beiden Fälle war das Opfer Frauen die von einem Mann der sich etwas in der Richtung auskennt und sie ausgesaugt hat.

Sobald ein Teilnehmer seinen Bericht einreicht, wird er hier unten veröffentlicht.

Obwohl die meisten nur die drei geplanten Sitzungen durchlaufen haben, mußte bei einigen eine so große "Operation" durchgeführt werden, daß es notwendig war, die erste und manchmal die zweite Phase in zwei, und in einem Fall in drei Sitzungen zu teilen. Es gibt keinen Aufpreis dafür, solltest Du zu diesem Personenkreis gehören.

Jeder, der alle drei Phasen durchlaufen hat, kann hier einen Bericht zur Veröffentlichung einreichen. Dein vollständiger Name und Ort werden nicht veröffentlicht. Die neueste sind oben.

Manche Kommentare beinhalten auch Fragen und diese habe versucht direkt unterm Kommentar zu beantworten.

Wie wird deine Geschichte aussehen?

 

Die erste Phase meines persönlichen Mind Clearings erforderte zwei kurze Sitzungen von 10-15 Minuten. Es musste ein sehr großer Leistungsdruck entfernt werden, was sicherlich damit zu tun hatte, dass ich als Kind früh die Rolle des Mannes im Haus übernehmen "musste", als mein Vater mich und meine Mutter verlassen hatte. Ich konnte regelrecht mit meinem inneren Auge sehen, dass ehemals in Stein gemeißelte Zeilen von Information mit Licht überspült wurden und anschliessend aus meinem Kopf verschwanden. Danach fühlte ich mich auf sehr angenehme Weise leer und genoss die folgenden Tage. Dann hatte ich ein reinigendes Gewitter mit meiner Lebenspartnerin, in dem viel "Liegengebliebenes" geklärt werden konnte und wir uns seitdem noch näher sind und besser verstehen. Auch "im Bett" war eine positive Veränderung festzustellen.

Die Übertragung der zweiten Phase ca. 1 Woche später dauerte etwa 10 Minuten. Jetzt ging es an die Auflösung der Emotionen, welche mit den erlebten Traumata verknüpft waren. In den Tagen darauf kamen sie nach und nach zum Vorschein - Gefühle der Machtlosigkeit, ein wenig Ärger und teilweise große Traurigkeit. Ich war jedoch schnell in der Lage, diese Dinge gehen zu lassen, denn sie entsprachen nicht mehr meinem Sein und meiner Selbstwahrnehmung.

Meine Sinne sind seit der zweiten Phase geschärft, ich kann mich noch besser konzentrieren, weil ich nicht ständig das Gefühl habe, immer mehr tun zu müssen, als ich kann.

Die dritte Übertragung verknüpft das "Alltags-Selbst" mit dem höheren Selbst, oder dem Christus-Bewusstein. Es hat nichts mit religiöser Ausrichtung zu tun und fühlt sich sehr erhaben an. Und obwohl diese Verbindung bei mir schon teilweise da war, kann ich sagen, dass die "Bandbreite" und Klarheit seit der Sitzung ganz immens gestiegen sind. :-) Jetzt wird diese Verbindung täglich durch die leicht durchzuführende Übung von mir gepflegt.

Ich bin grenzenlos glücklich und dankbar, den ganzen alten Mist nun endlich aus meinem Stall zu haben und gehe mit viel mehr Gewissheit und Zuversicht meinen Weg.

DANKE KARMA!!!

Donovan R., NRW

 

 

Hey Karma,
hier ein Feedback zum Mind Clearing, was wir um die Weihnachtszeit herum gemacht haben. In beruflicher, finanzieller HInsicht hat sich gar nichts geändert, da scheint mein mindset noch das alte zu sein leider.

Dafür aber an der Liebesfront. Ich habe tatsächlich meinem Noch-Mann verziehen der mich vor drei Jahren verlassen hat und ein familiäres Schlachtfeld hinterlassen hat. Ich hatte drei Jahre lang ein gebrochenes Herz und war verletzt und auch enorm sauer. Aber nun konnte ich ihm das erste Mal vom Herzen Glück wünschen und schwupps war ich offen für einen sehr tollen Mann den ich die drei Jahre zuvor nicht gesehen hatte, obwohl wir uns immer wieder trafen.
Also ein voller Erfolg.

Wenn das jetzt noch für die Berufung und Finanzen klappen würde, wäre es schön. Vielleicht kommt das ja noch.
Ich bin ja leidenschaftlich gerne Yogalehrerin kann davon aber überhaupt nicht leben und muss noch einen Geld Job machen. Der tut nicht weh aber durch die Trennung vom Mann ist es finanziell sehr eng. Ich kann wegen der Kinder nicht Vollzeit arbeiten. Also da hat sich noch nichts entwickelt.
 
Ganz viele Grüße
Katrin T. Hamburg


Moin Katrin,
eins der Unterscheide zwischen das Kleinselbst und das Großselbst ist, daß das Kleinselbst an Probleme denkt und das Großselbst an Lösungen.

Was deinem Großselbst völlig klar ist, ist so lange Du in Beschuldigen lebst so kannst Du niemals die Fülle haben.

Es ist kein Zufall, daß Schuld, Beschuldigen und Schulden alle das gleiche Wort sind weil sie energetisch untrennbar sind.

Natürlich fängt dein Großselbst mit der Lösung des Grundproblems an weil sonst die anderen unantastbar sind.

Übe weiter die Einigung zwischen deinem Klein- und deinem Großselbst und sobald dein Schuldsucht komplett behoben ist so wirst Du dir selbst wieder Reichtum erlauben.

Sei gesegnet

Karma

 

Lieber Karma,

unerwartet machte ich eine Entdeckung, als ich versuchte, Freunden auf meine Weise beim Löschen begrenzender Programme zu helfen.

Eine Freundin wirkt äußerlich so, dass man Mitleid kriegt, mit wie viel Mangel- und Selbsteinschränkungsprogrammen sie sich klein macht.

Als ich mich mit ihr verbunden hatte und in ihr Inneres schaute, wandelte sich das Bild - wobei nicht ausgeschlossen ist, dass ich eine Projektion von mir selbst sah: Mir zeigte sich ein Bild eines intensiven Narzißmus und eines aufgeblährten Egos mit einem irrsinnigen Herrschafts-Anspruch, nur dass sich diese Tendenz, zu beherrschen und zu besitzen bei ihr autoaggressiv nach innen richtet, so dass sie damit ihr ganzes Potential blockiert, nach außen hin aber wie ein armes Opfer wirkt.

Kann so etwas auch mit Mind Clearing geheilt werden?

Sei gesegnet,

Daniel F. S.H.  (zweiter Bericht)


Moin Daniel,
als die wiedergebaute Verbindung mit deinem Großselbst sich fortsetzt ist es zu erwarten, daß Du immer mehr von der Realität wahrnimmst, d.h. die Vortäuschungen und Illusionen durchschaust.

Sei gesegnet

Karma

 

Nach der ersten Sitzung sagte mir Karma „Dein Hauptprogramm stammt aus der frühen Kindheit und lautet ‚sag mir, was ich für dich tun muss, damit du mich annimmst. Dieses Programm hat alle anderen in dir überlagert, so dass du sie für dich nicht nutzen konntest.“ Ich war baff. So hatte noch keiner bei mir den Nagel auf den Kopf getroffen.

In der folgenden Woche konnte ich mich beobachten, wie ich noch teilweise in diesem Muster fest steckte. Ich war mit Leuten unterwegs und erlebte mich in der permanenten Anstrengung, mich so zu verhalten, dass die anderen mich annehmen würden.

Nach der zweiten Sitzung verschwand dieses zwanghafte Verhalten vollständig, und ich wurde gelassen. In der Zuversicht, so wie ich bin, angenommen zu sein, konnte ich zu mir selber stehen, statt ängstlich Rollen zu spielen.

In den letzten Wochen hatte ich einen freudigen Kreativitätsimpuls, einen jahrelang aufgeschobenen Plan für eine Selbstständigkeit umzusetzen. Freudig bastelte ich Homepage und Flyer dafür. Heute schaue ich rückblickend auf den Kalender, wann genau dieser Impuls kam: Es war einen Tag nach der ersten Sitzung mit Karma!

Das Besondere dabei ist eine Zuversicht des Gelingens, die ich bei meiner freiberuflichen Tätigkeit vorher NIE gehabt hatte. Ich war immer pessimistisch gewesen, dass ich es nicht schaffe. Nun fühle ich eine ruhige, zuversichtliche Klarheit, ohne Zweifel, dass es klappen wird. Jeglicher Glauben an Begrenzung meiner Möglichkeiten war verschwunden. Der Blick auf mein Leben ist wie von einer Tunnelperspektive in das 360°-Panorama befreit worden.
Teilweise hob sogar mein Ego richtig ab – mein Enthusiasmus verlor zwischenzeitlich die Erdung, den Bodenkontakt. Symptomatisch für dieses Abheben ist auch ein neuer Geschäftspartner, der erst mal den Mund enthusiastisch voll nahm, dessen Geschwätz sich aber dann als hohle Blase entpuppte.

Mehrmals nach solchen „Flügen“ landete ich wieder, ernüchterter, ohne das High-Gefühl wie unter Drogen, und die Welle an Anfragen nach meiner Dienstleistung ebbte auch erst mal wieder ab, aber ich lebe auch nicht mehr im alten Begrenzungsglauben.

Nach der 3. Sitzung konnte ich keine weitere Veränderung spüren. Ich gehe seit der 2. Sitzung durch starke körperliche und emotionale Reinigungsprozesse, die ich mit einer Leberreinigung, Sauna, Salzbädern und einer geistheilerischen Technik der Meridianreinigung  unterstütze. Mein Körper entgiftet spürbar, überall brechen eingelagerte Entzündungsherde (Zysten) auf. Emotional zeigt sich nun alles, was noch ungeheilt im System steckt. Es ist, als sei die unterste Karte im Kartenhaus weggezogen worden, und der Rest bricht nun zusammen wie eine Steinlawine.
Immer wenn sich so eine emotionale Welle beruhigt, bin ich in ruhiger Zuversicht, dass sich alles zur rechten Zeit fügen wird. Ohne Zweifel, aber auch ohne den anfänglichen Realitätsverlust.


Daniel F. Schleswig Holstein

 

Hallo lieber Karma,

Ich möchte nun endlich mal über die Ereignisse in meinem Leben schreiben seit dem Mind Clearing Ende Oktober 2018 ....nun ja ich muss sagen ich freue mich schon jetzt auf die nächsten Monate eventuell Jahre der Veränderung!

Ich merkte gleich nach dem Clearing die Veränderung ...ich dachte auf einmal ganz anders, negatives verschwand auch sofort aus meinem Kopf sobald es sich zeigte.

Mein größtes Problem Geldmangel hat sich seitdem in Fülle verwandelt. Vom Harz 4 Empfänger mit Geldnot zum Ende des Monats zu einer Mama mit 4 Kindern die ein Job gefunden hat der Spaß macht, Geldsorgen sind wie weggeblasen und ich kann uns alle unsere Bedürfnisse erfüllen und noch 1000 € sparen!???? Ich kann es nicht beschreiben, es ist einfach so. Es bedeutet nicht, dass ich durch den Job so viel mehr Geld habe, nein es ist mein Denken, was sich verändert hat.
In den letzten Tagen spürte ich, dass es in meinem persönlichen Umfeld viel aufgeräumter ist und alles leichter geht.

Ich könnt noch viel mehr schreiben...also alles in allem 100 Prozent Fülle ich kann Deine Arbeit nur weiterempfehlen und tue das auch!

Alles liebe Stefanie H. Thüringen

 

Ich habe mich als „Versuchskaninchen“ für Karma Singhs neue Mind Clearing Methode Mitte September gemeldet. Innerhalb von etwa zehn Tagen habe ich drei personifizierte Behandlungen live per Bildschirmübertragung erhalten. Wenn man in der Schulmedizin am Gehirn operiert wird, ist dies sicherlich mit unschönen Nebenwirkungen und Schmerzen verbunden. Beim Umschreiben meiner Gehirnkarten sind keinerlei Schmerzen aufgetreten, es war körperlich kaum spürbar. Was womöglich zu spüren war, ist, dass ich kurz darauf zwei mittelgroße Geldbeträge aus unvorhergesehener Quelle geschenkt bekam. Da in meinem Fall eine Ahnenbelastung und Familienthemen Teile der Auflösung waren und das Geld durch/über meine Familie zu mir kam, denke ich, dass es hier einen direkten Zusammenhang gibt. Des weiteren ist ein langsam, aber stetig ansteigender positiverer Fluss, was den finanziellen Erfolg im Beruf betrifft, nun wahrzunehmen. Dieser Fluss war zwar auch vorher schon präsent, aber es fließt nun alles etwas leichter, fast so, als ob gewisse Stauungen nun schrittweise behoben worden wären. Ich kann noch nicht sagen, dass nach einem Monat in dieser Hinsicht bereits das Optimum erreicht wurde, noch lange nicht, aber man fühlt, dass es nun möglich ist in einen schnelleren Fluss überzugehen.

Sehr stimmig und interessant sind in jedem Fall die Wahrnehmungen gewesen, die Karma beim Studieren der Gehirnkarten hatte, worüber er mir nach der Behandlung berichtet hat. Ich habe mich darin absolut wiedergefunden und somit Erklärungen für Verhaltensmuster bekommen, die ich seit meiner Kindheit immer wieder erlebt hatte. Dass diese vom einen auf den anderen Tag meine Realität komplett verändern, ist nach mehreren Jahrzehnten der Gewohnheit/Gewissheit nicht zu erwarten. Dies kann nur Schritt für Schritt gehen. Karma meinte, dass diese Veränderung durch das Umschreiben der Gedankenmuster jetzt eingeläutet sei und die persönliche Realität dadurch stärker und stärker durch den neuen Kernidentitätsglauben auf das eigene höchste Wohl ausgerichtet in Erscheinung treten wird. Auch dies scheint mir der Alltag zu zeigen. Bekannte Probleme tauchten nach der Behandlung zwar noch auf, konnten aber mit verhältnismäßig geringem Krauftaufwand wieder bereinigt werden. Es war keine „Erstverschlimmerung“ wahrzunehmen, sondern bereits ansatzweise, dass Alles in eine positivere Richtung läuft. Die nächsten Monate und Jahre werden zeigen, ob diese Veränderung permanent und konstant zu erleben sein wird. Ich bin bereit dafür!

Erfahrungsbericht von Manu S. aus Hessen

 

Hallo Karma,
 
du erkanntest, dass ich nicht das Thema "Mangel" in mir trage, im Gegenteil, ich habe mir einige interessante Themen mit in dieses Leben mitgebracht, sondern dass mir jemand gesagt hat, ich darf diese Programme/Themen nicht nutzen/anwenden! Mehr noch, ich durfte nicht leben!!
 
Dies erlebte ich nach Phase 1:
- gluckernde, sprudelnde Geräusche aus meinem Bauch -> Toilettengang ;)
- euphorisches Glücksgefühl, gepaart mit dem unbändigen Wunsch, zu tanzen!
- ich spüre eine Beweglichkeit, Schwere ist weg
- fühle mich und bin geerdet, nicht mehr wie ein Blatt im Wind!
- fühle mich jetzt dazugehörig (Erde)
- finde an einem Tag an 3 verschiedenen Stellen Geld und am darauffolgenden Tag noch einmal Geld!
 
Erlebtes nach Phase 2:
- spürte fast sofort ein Gefühl von Wut
- Fassungslosigkeit darüber, dass mir jemand so etwas angetan hat!
- ich bin auch stolz auf mich, dass ich trotz des Musters "ich darf nicht leben", lebe!!
- ich werde von vielen Männern angestarrt, so als wären sie erstaunt, was sie da sehen ;)
- im Bus setzen sich plötzlich die Leute gerne neben mich
- ich habe meine Lichtsäule, an meinem Rücken angedockt, gesehen!!
- Schmerzen im Unterkiefer, linke Gesichtshälfte (über mehrere Tage)
- habe ein anderes Lichtempfinden
- das "Hetzen müssen"-Gefühl ist weg; habe jetzt die Ruhe weg und komme trotzdem rechtzeitig an!
- Schmerzen in den mittleren Gelenken meiner Finger (ein paar Stunden)
- eine Kollegin von mir begrüßt mich morgens mit den Worten: "Wow, siehst du gut aus!!"
- ich gehe jetzt anders auf Männer zu
 
Erlebtes nach Phase 3:
- laut deiner Aussage sehe ich jetzt schon viel lebendiger aus, wie letztens ;)
- Kleinkinder schauen mich mit großen Kulleraugen an ;)
- ich erlebe Affirmationen und Gebete nun anders als zuvor -> jetzt fühle ich sie!
- ich bin jetzt mehr bei mir; zuvor wußte ich nicht, wer oder was ich bin - was mich ausmacht!
 
So, mein Lieber, das sind die Ergebnisse, die ich zusammen getragen habe. Falls sich noch etwas Gravierendes zeigt, lasse ich es dich wissen!
 
Ich danke dir sehr für deine Arbeit!!!!!
Liebe Grüße aus dem sonnigen Berlin,


Dagmar W. Berlin

In der Tat sah sie bei der dritten Sitzung völlig anders aus. Karma


Sitzung Karma am Freitag 12.10.18  (geschrieben 15.10.18)

ich habe die Energieübertragung sehr gut gespürt, es war als würde mein ganzer Körper ganz fein vibrieren.  Wärme, vor allem im Rumpf war zu empfinden.
Am darauffolgenden Tag habe ich eigentlich nichts besonderes bemerkt, ausser dass ich ziemlich müde war, ab Mittag, das war aber vielleicht dem wenig Schlaf geschuldet.
Abends früh ins Bett und am Sonntag mit den Hühnern aufgestanden.  Den Tag mit meiner Enkelin verbracht, sie ist zwei Jahre alt und sehr lebhaft.  Fast den ganzen Tag draussen im Garten gespielt und gelacht. Abends konnte ich kaum schlafen, mir schien als würde mein Körper schlafen aber ich nicht, das kommt schon ab und an vor, dass ich denke wach zu sein und mich mein Mann dann weckt und sagt ich solle mit Schnarchen aufhören. ;-) - Diesmal aber war es so, dass ich wirklich selber bemerkt habe, dass mein Körper schläft und ich nicht, so war mir das noch nie aufgefallen.
Montag am Nachmittag ist mir dann aufgefallen, dass in meinem Kopf kaum Gedanken sind, dass ich einfach sein kann. 
Was ich auch gemerkt habe, dass ich mich nicht mehr so verzettelt habe, wie die letzten Wochen. Ich hatte plötzlich einen Plan für den ganzen Tag und konnte das auch durchziehen. Es sind zwar viele kleine Baustellen, aber ich kann mir jetzt eine nach der andern angehen, ohne zu denken, dass alles auf einmal sein muss. Kurzum, das Planen fällt mir leichter.

 

Sitzung Karma am Dienstag 16.10.18  (geschrieben 18.10.18)

Wieder haben meine Körperzellen oder eben mein System stark auf die Energie reagiert, vor allem die Zunge hat enorm gekribbelt und tat es noch eine Stunde danach.
Zwei Nächte habe ich daraufhin schlecht einschlafen können, mir schien, als würden mir meine Gedanken fehlen, die ich sonst vor dem Einschlafen noch habe. Gegen morgen tief und fest geschlafen und trotz nur etwa vier Stunden Schlaf fit.
Ich bin ruhiger geworden, fühle mich nicht so unstet und rastlos, es kann mich kaum was nerven, ausser der Gockel, aber das macht er liebend gerne und zwischen uns scheint das eh ein Spiel zu sein.
Ob ich draussen bin oder drinnen, speilt im Moment keine Rolle, da wo ich grad bin ist gut, ich genüge mir grad selber und brauche kaum Ablenkung, kann mich gut auf das konzentrieren was ich grad mache, auch wenn ich viele andere Dinge auch gerne noch erledigt hätte.

 

Sitzung Karma am Freitag 19.10.18  (geschrieben 22.10.18)

Wie schon kurz nach der Sitzung gesagt, es war als ob sich meine Augen justieren würden, in mich hineinblickend, verträumt, konzentriert auf einen Punkt, unabhängig voneinander sich einstellend. Es war ein "Abenteuer" zu merken, was Augen eigentlich für eine Energie haben und dass sie nicht nur einfach so da sind.
Abends bin ich die letzten Tage müde und gehe ins Bett und schlafe gut ein, bis früh am Morgen, dann wache ich auf und brauche keinen Wecker, auch ist nicht mehr der Kaffee der nötig ist, ganz wach zu werden. Bin ganz bei mir und nehme mich als Beobachter wahr, kann mich an vielen kleinen Dingen freuen und Zeit ist nebensächlich.
Was die letzten zehn Tage auch noch ist, ich habe immer kurz aufblitzend das Gefühl, dass ich gewisse Situationen schon vorhergesehen habe oder schon mal erlebt, es ist schwer zu beschreiben, es sind nicht solche Art von Déjà-vu, wie ich sie früher hatte.
Und, ich fühle mich mit der Natur mehr verbunden als auch schon.

Brigitte L. Schweiz
(
Manche persönliche Details wurden herausredaktiert - Karma)

 

1. Behandlung am 12.09.18

Karma meinte, bei mir wirkt ein altes Programm, dass von meinen Ahnen an mich weitergereicht wurde: „Als Frau bist du nichts wert, du kannst nichts und du bist nichts. Du bist es nicht wert, etwas zu haben.“
Am Anfang der Behandlung spürte ich ein Pochen in den Ohren, ansonsten war es gut. Gleich danach musste ich auf die Toilette. Karma sagte, ich solle mir keine neuen Klamotten kaufen, da ich in der nächsten Zeit viel Wasser verlieren werde. Auch meine Gewichtszunahme hätte damit zu tun: „Schütze mich, bzw. bemerke mich!“ 
Tag 2:
Ich fühle mich, als ob ich einen Kater hätte. Ich habe Kopfweh und einen schlechten Geschmack im Mund. Leichtes Kopfweh hält den ganzen Tag an. Ich habe schon seit Monaten Probleme mit den Halswirbeln und daraus resultierende Spannungskopfschmerzen, aber diese fühlen sich anders an. Nachmittags falle ich in ein kleines Depri-Loch, aus dem ich aber Gott sei Dank ohne Globuli wieder rauskomme. Ich sehe ganz genau, dass ich viele Verhaltensweisen und Gedanken habe, die aus dem „ich bin nicht genug“ kommen.
Tag 3:
Wieder leichte Kopfschmerzen und das Gefühl, dass der Hals den Kopf nicht halten kann. Seltsamerweise knackt aber der Halswirbel rechts nicht mehr wie vorher, wenn ich den Kopf drehe. Ich bin auch sehr müde. Nachts, bzw. morgens wache ich seit dem Blutmond auf und kann nicht mehr schlafen. Wenn dann der Wecker klingelt, bin ich gerädert.  

Weiterhin geht es mir gut und ich habe das Gefühl, ich arbeite Einiges in meinem beruflichen Umfeld auf.

2. Behandlung am 18.09.18

Die Behandlung ist gut und danach sagt mir Karma, ich hätte eine Art „Sucht nach Katastrophen“! Manchmal dachte ich mir schon, dass ich mich immer selbst blockiere, aber dass es so schlimm ist, wusste ich nicht. Direkt nach der Behandlung bekomme ich wieder leichte Kopfschmerzen, diesmal nicht so schlimm wie beim ersten Mal und die auch bald wieder vorbei gehen und ich merke, dass ich wieder besser schlafen kann.
Beruflich bin ich vorher auf der Stelle getreten und bekomme nun das Gefühl vollkommener Klarheit. Ich habe mich entschlossen, meinen Job als selbständige Handelsvertretung zu kündigen und ich bin sehr erleichtert darüber. Es wird alles immer etwas klarer und ich muss meinen Weg nur weiter gehen. Obwohl ich in dieser Branche nicht mehr weitermachen wollte, komme ich „zufällig“ zu einer anderen Firma, bei der alles passt und ich demnächst anfangen werde.
Dazu kommt, dass ich, wieder „zufällig“ mit NLP in Berührung komme und zu einem Wochenendseminar gehen kann, das ich für ein Zehntel des ursprünglichen Preises bekommen habe. Es geht um Verkaufen, aber auch Persönlichkeitsentwicklung. Ich bin so begeistert davon, dass ich beschließe, auch auf das nächste Seminar zu gehen. Ich sehe meinen Weg immer klarer und werde auch gelassener, dass ich alles schaffe.


3. Behandlung am 16.10.18

Bei der dritten Behandlung spüre ich wieder das Kribbeln und alles verläuft gut. Diesmal habe ich keine körperlichen Nachwirkungen. Überhaupt habe ich dieses Mal das Gefühl, dass nichts passiert. Manchmal meine ich, dass sich die Dinge gegen mich verschworen haben und ich merke, dass mein positives Denken schwindet. Dann versuche ich, mich wieder aufzuraffen, und geht es wieder. Manchmal habe ich das Gefühl, dass irgendwelche Kräfte am Werk sind, die mich wieder auf den Boden zurückholen wollen, wenn ich zu hoch schwebe.  Ob es an mir selbst liegt oder nicht, weiß ich nicht.
Ich versuche, das nur als normales Auf und Ab des Lebens zu sehen und lasse mich nicht aufhalten. Ich sehe ich meinen Weg immer noch und ich weiß, wohin ich gehe. Das hatte ich vorher nicht. Ich habe noch ein paar Sachen auf den Weg zu bringen und bin mir sicher, dass danach alles läuft und auch die Fülle wiederkommt.

Claudia W. Bayern

 

Leider habe ich ehrlich gesagt keine großen oder signifikanten Änderungen erleben können, bis jetzt.

Was mir aufgefallen ist, dass meine offenen Wunden jetzt sehr schnell abgeheilt sind.
Ich bin auch nicht mehr so nervös und unruhig. Wobei noch immer Ängste und Unruhe da sind, aber ich schnell in einen
ausgeglichenen Modus zurückkomme....ich vielleicht ein Stück weit bewußter geworden bin und ich mit den täglichen Problemen besser umgehen kann.

Durchschlagende Ergebnisse, v.a. im finanziellen Bereich, kann ich leider nicht vermelden.
Beste Grüße
Klaus S. bayern

Moin Klaus,
das was Du in Deinem zweiten Absatz beschreibst ist genau das was zuerst zu erwarten ist.

Aus dieser ersten neuen Klarheiten und Gelassenheit wird sich ein ganz neues Bild über Dir selbst und die Welt wachsen. Dies ist eigentlich genau der Zweck des ganzes - niemand kann Dich erleuchten außer Du selber. Ich habe lediglich den Weg etwas freigeräumt.

Sei gesegnet

Karma

 

Auswertung Mind Clearing
 
1.Session
Ich spürte während der Transmission ein merkwürdiges Schwingen zwischen meiner rechten und linken Körperhälfte. Außerdem spürte ich leichte Erschütterungen/Pulse im Bauch. Ich hatte das Bedürfnis tiefer durchzuatmen und mich mehr aufzurichten.
Ich erfuhr, dass ein Implantant mir meine Kraft zu 30% geraubt hat, dieses wurde entfernt.
Danach spürte ich mehr Energie und Tatendrang in mir und eine größere Stabilität bzw. mehr Klarheit, was ich will und was nicht.
 
2.Session
Ich erfuhr, dass mein Herz von zuviel Eiweiß umgeben ist, was man auch an meiner etwas zu dicken Nase sehen würde, und dass meine Leber gereinigt werden müsste. Ich fühlte während der Transmission, dass ich ruhiger wurde. Dieses Gefühl verstärkte sich danach noch mehr, ich fühlte mich geerdeter, meine Gedanken und (starken) Emotionen kamen zur Ruhe.
 
3.Session 
Ich war relativ ruhig während der Transmission. Die beiden vorangegangen hatten schon in mir gewirkt und ich fühlte mich nun schon anders, ich würde sagen selbstbewusster, präsenter und friedlicher.
Karma sagte mir schmunzelnd nach der Transmission, dass die nächsten Wochen interessant werden würden..
 
Nun, ein paar Tage nach dieser letzten Sitzung bekam ich erstmal eine plötzliche Grippe, die nach zwei Tagen wieder verschwand. Mehr Tatendrang und positive Energie ist jetzt deutlich zu spüren. Auch habe ich öfter als früher das Bedürfnis, meinen Schülern (Unterrichten ist Teil meines Berufs) positive Dinge zu sagen und ich drücke mich insgesamt klarer aus in Gesprächen.
Und mein Ego ist schwächer geworden, würde ich sagen, d.h. ich halte mich jetzt mehr zurück und schaue mir erst einmal wie ein Beobachter die jeweilige Lebenssituation an, in der ich mich befinde, bevor ich agiere.
Was meine Emotionen angeht, kam es kurzzeitig zu einer Art Erstverschlimmerung, d.h. ich hatte ein, zwei Tage mit alten Ängsten und Minderwertigkeitsgefühlen zu tun, die ich lange nicht gespürt habe. Dies verschwand jedoch wieder relativ schnell, genauso wie die Grippe.
Was außerdem weg ist, ist ein unterschwelliges Getriebensein, das mir viel Unruhe eingebracht hat. Ständig hatte ich (vorher) einen Gedanken von: Ich muss was leisten, sonst ist der Tag nichts wert oder ich bin nichts wert.
Jetzt ist die Art, wie ich den Tag lebe, eher lustbetont und viel ruhiger, obwohl ich nicht weniger Termine habe..
 
Generell fühle ich, und das freut mich am meisten, mehr Mut meinen Träumen zu folgen! Vorher war da oft so ein Gefühl von Resignation, wenn ich etwas angehen wollte, aber nicht wusste, ob es funktionieren würde. Ich habe es dann oft gar nicht erst probiert, aus Angst vor Enttäuschung oder Versagen. Jetzt habe ich Lust einfach reinzugehen, voller spielerischer Freude und traue mir mehr zu bzw. ich weiß, dass ich alles lernen kann, was ich lernen will.
Vielen Dank!
 
Annette W., Berlin

 

Zum Anmeldeformular

Weihnachtsangebote

Für Newsletter anmelden
Der 5 4 3 Buchladen


Heilende Handbücher
von Karma Singh:

Mehr als 30 Handbücher von Karma Singh über alternative Heilmethoden zu Preisen die sich jeder leisten kann.
Gesundheit ohne Medikamente!

Hier klicken